Unglaubliche Zeugenaussagen Und Video aufgetaucht!

In einem Artikel vom 20. Novemer 2020 habe ich bereits einige Ungereimtheiten zum Thema Wahlbetrug bei den US-Wahlen 2020 zusammengefasst. Darin wurde unter anderem die Befragung von Zeugen, die Matt Braynard vom Voter Integrity Fund durchgeführt hat, erwähnt.
Matt Braynard bzw. das Voter Integrity Fund hatte Leute Stichprobenartig dazu befragt, ob sie Briefwahlzettel beantragt hatten bzw. eingesendet haben. Diese wurden dann damit verglichen, welche Briefwahlzettel beim Staat eingegangen sind. Bei den Untersuchungen ergaben sich deutliche Irregularitäten.
Beispielsweise stellte sich heraus, dass es Personen gab, für die ein Briefwahlzettel in einem Wahlbezirk abgegeben wurde, obwohl sie dort weder einen Briefwahlzettel beantragt noch eingesendet haben.

Am 29. November tweetete Braynard dann, dass das FBI die Befunde seiner Untersuchungen, die auf illegale Wahlzettel hindeuten, angefordert habe.

Das FBI scheint also bereits ein Auge auf Wahlbetrugsbehauptungen geworfen zu haben, heißt es vorsichtig ausgedrückt im Washington Examiner.

Doch jetzt ist ein Video aufgetaucht, das gestern, am 03. Dezember 2020, beim Justizausschuss des Senats gezeigt wurde und möglicherweise Wahlbetrug zeigt.
In dem Video soll zu sehen sein, wie Wahlzettel aus einem schwarzen Tisch geholt und ohne Aufsicht ausgezählt werden. Laut der Zeugin wurde dieser Tisch morgens um etwa 8:22 Uhr von der selben Person dort positioniert, die zuvor den Raum räumen lassen hat.
Die Zeugin sagt, dass sie gesehen hat wie 4 Koffer aus diesem Tisch geholt wurden und separat von den anderen Wahlzetteln gezählt wurden, als keine Zeugen mehr anwesend waren, um das Geschehen zu überwachen.
Weiter sagt sie, dass allein eine einzelne Wahlmaschinen innerhalb einer Stunde etwa 3000 Stimmzettel verarbeiten können und mehrere Maschinen in diesem Raum sind. Diese Leute sollen 2 Stunden lang dort alleine gewesen sein, ohne dass jemand anwesend war, um das Geschehen zu überwachen.
Die Zeugin führt fort, dass sie glauben, dass diese Zeitspanne ausreicht, um genug Stimmzettel zu zählen, die für einen Sieg ausreichen würden.

Das scheint die dickste Story des Jahres 2020 zu sein.

Desweiteren hat Rudolph Giulliani und sein Team Zeugen vorgestellt, um zusätzlichen Wahlbetrug zu bestätigen. Jeder dieser Zeugen soll eine Eidesstattliche Erklärung unterzeichnet haben.
Wer sich die das gesamte Video der Anhörung anschauen will, kann das hier tun:

Jetzt muss man sich fragen, wem man mehr glauben schenkt: Leuten und „Journalisten“ auf Twitter, die hohle Phrasen dreschen und sich vermutlich nicht mal Videos wie dieses angesehen haben – nicht zuletzt, weil es zum ersten Mal am 03. Dezember 2020, beim Justizausschuss des Senats gezeigt wurde – oder Zeugen, die eine Eidesstattliche Erklärung unterzeichnet haben, die sie ins Gefängnis bringen kann?
Darüber sollte man einmal nachdenken.
Dieses Video in Kombination mit den Zeugenaussagen ist schon ein harter Brocken. Ob es sich tatsächlich um Wahlbetrug handelt steht aus.
Aber das hier ist heiß.



Weiteres im US-Wahl-Spektakel:
Es sollen sich Hollywoodpersönlichkeiten „satirisch“ als Republikaner ausgeben und Konservative dazu so spöttisch dazu bewegen nicht bei den Stichwahlen am 5. Januar 2021 in Georgia wählen zu gehen.
Bei der Stichwahl treten David Perdue und Kelly Loeffler gegen ihre Gegner von den Democrats an.

Unter anderem schrieb Schauspieler Daniel Newman, bekannt aus der Serie „Walking Dead“, mehrfach auf Twitter, dass man Trump oder sogar KANYE West in Georgia einschreiben soll.

Würde hier Trump die Stimmen für Georgia bekommen hieße das, dass die beiden Republikaner David Perdue und Kelly Loeffler nicht die nötigen stimmen erhielten um sich gegen ihre Konkurrenten von den Democrats durch zu setzen.
Die Democrats müssen mit beiden ihrer Kandidaten gegen Perdue und Loeffler gewinnen, um die Kontrolle des Senates zu festigen.

Diese „satirischen“ Twitterauftritte gleichen einer Sabotage, wenn man in Betracht zieht, wieviel Reichweite und Einfluss solche Hollywoodpersönlichkeiten haben.

Desweiteren motivierte Lin Wood ein „Pro-Trump Anwalt“ in einer Rede, nicht für die beiden republikanischen Kandidaten in Georgia zu wählen, so lange sie sich die Stimmen nicht verdient haben. Die beiden republikanischen Kandidaten Kelly Loeffler und David Perdue hätten sich die Stimmen nicht verdient, fügte er hinzu, wie dieses Video zeigt.
Es stellte sich heraus, dass der Pro-Trump Anwalt Lin Wood über Jahre für die Democrats, also Trumps Gegner, gespendet hat.

Nicht nur Lin Wood, sondern auch die renommierte Anwältin Sidney Powell, die Viele vor Kurzem noch für ein Mitglied des Trump Legal-Teams hielten, wird derzeit von Leuten dafür kritisiert, dass sie Leute dazu ermutigt nicht zu wählen.



Wie immer gilt: Korrigiert mich, falls ich Fehler gemacht haben sollte.
Falls euch dieser und viele andere meiner Artikel gefallen, könnt ihr meine Arbeit unterstützen, indem ihr diesen Artikel teilt und weiter verbreitet.

Gruß
Dion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s